#Breel Embolo

Das Gesicht einer Mannschaft

In diesem Blog lesen Sie, wie sich aus der Perspektive „Sprungbrett Schalke“ der Wechsel zu Borussia Mönchengladbach ergab.

breel embolo

Schalke 04 holt den damals 19-jährigen Spieler vom FC Basel für 22,5 Mio. Euro, um ihn langsam und behutsam zum Topspieler zu fördern. So der einstige Plan.

Weil der Schweizer aber in den ersten Wochen nicht gleich traf und sich die Geduld der Fans in Grenzen hielt, wuchs auch der Druck auf den Youngster. Leider hatte der kantige Stürmer viel zu selten Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen. Schnelligkeit, Technik und Qualitäten im Abschluss seien durchaus vorhanden, jedoch brachte Embolo es aufgrund von Verletzungen insgesamt nur auf 48 Bundesligaspiele in 3 Spielzeiten. Wadenbeinbruch, Knochenödem, Schulterverletzung, Fußbruch – so die Verletztenakte des Stürmers. Alles Verletzungen durch Einwirkung von außen und nichts Muskuläres. Was die Sache noch unglücklicher macht.

Ein Profisportler kann nur seine Höchstleistung erbringen, wenn er zu 100 Prozent fit ist – mental wie physisch. Wenn dies nicht der Fall ist, kann er bestenfalls mitschwimmen. Diesen Spieler, der noch seine komplette Entwicklung vor sich hat, nun für eine deutlich geringere Summe zu verkaufen, zeugt von der Ungeduld im Schalker Umfeld und spiegelt sich in der Gesamtentwicklung des Vereins wider. Innerhalb des Teams genoss Embolo höchstes Ansehen, der Spitzname „Panzer“ deutet darauf hin, wie gern die Abwehrspieler gegen ihn verteidigten.

Als Ersatz möchte Schalke nun den Spieler Benito Raman verpflichten, der wahrlich eine starke Rückrunde 2018/19 gespielt hat, jedoch international keinerlei Erfahrung aufweisen kann.

Es sei Embolo zu wünschen, in Gladbach voll durchzustarten und schon im ersten Bundesligaspiel der neuen Spielzeit ein Ausrufezeichen zu setzen, dann gastiert nämlich der FC Schalke 04 bei der Borussia in Gladbach.